Kadampa

buddhismus

Element 1

Da ihr den Geist anderer nicht zähmen könnt, solange ihr nicht euren eigenen gezähmt habt, beginnt mit der Zähmung eures eigenen Geistes.

Atisha

kadampa Buddhism

Kadampa Buddhismus ist eine besondere Tradition des Mahayana-Buddhismus, die von Atisha (982 – 1054 n. Chr.) gegründet wurde, einem indischen buddhistischen Meister, der hauptsächlich für die Wiedereinführung des Buddhismus im Tibet des 11. Jahrhunderts verantwortlich war. „Ka“ bezieht sich auf alle Sutra- und Tantra-Lehren Buddhas und „dam“ bezieht sich auf Atishas besondere Anleitungen, die die „Stufen des Pfades“ oder auf tibetisch Lamrim genannt werden.
Kadampa Buddhismus integrieren ihre Kenntnis der gesamten Lehre Buddhas in ihren Alltag. Die Kadampa Geshes, die Anhänger Atishas, waren nicht nur grosse Gelehrte, sondern ebenfalls spirituelle Praktizierende von ausserordentlicher Reinheit und Aufrichtigkeit.
Atisha
Atisha (982–1054)
Je Tsongkhapa
Je Tsongkhapa (1357-1419)

neue kadampa tradition

Die Kadampa Tradition wurde später im 14. Jahrhundert in ganz Tibet gefördert von Je Tsongkhapa und seinen Anhängern, bekannt als die „Neuen Kadampas“. Die neue Kadampa Tradition – Internationale Kadampa Buddhist Union (NKT-IKBU) – ist ein Verband von über 1300 buddhistischen Zentren und Gruppen, die ihre Inspiration und spirituelle Führung herleiten aus dem Beispiel der alten Kadampa Meister und aus der Präsentation des Kadampa Buddhismus für die moderne Welt durch den Ehrwürdigen Geshe Kelsang Gyatso.

 

Transparent
Play Video

Finde dein Kadampazentrum in deiner Nähe

Es gibt 1’300 Zentren in der ganzen Welt.
Finde dein Kadampa Meditationsort in deiner Nähe

Geshe Kelsang Gyatso

Geshe kelsang gyatso rinpoche

der Gründer der Neuen Kadampa Tradition

Die Neue Kadampa Tradition wurde vom Ehrwürdigen Geshe Kelsang Gyatso gegründet. Der Ehrwürdige Geshe Kelsang Gyatso Rinpoche ist ein vollkommen verwirklichter Meditationsmeister und international anerkannter Lehrer des Buddhismus.

Gen-la Kelsang Dekyong

Gen-la kelsang dekyong

Die spirituelle Leiterin

Gen-la Kelsang Dekyong ist die spirituelle Leiterin der Neuen Kadampa Tradition und Zentrumslehrerin des Manjushri KMC in England. Sie ist seit dreißig Jahren Schülerin von Geshe Kelsang Gyatso Rinpoche. Vor ihrer Ernennung zur Allgemeinen Spirituellen Leiterin war sie die Nationale Spirituelle Leiterin der USA. Sie ist eine moderne buddhistische Nonne, die ihr Leben dem Ziel widmet, Menschen zu helfen, anhaltendes Glück zu finden, indem sie geistigen Frieden entwickeln.

Gen-la Kelsang Jampa

Gen-la kelsang jampa

Der stellvertretende spirituelle Leiter

Gen-la Kelsang Jampa ist der stellvertretende spirituelle Leiter der Neuen Kadampa Tradition sowie Zentrumslehrer am internationalen Kadampa Retreat Zentrum Grand Canyon. Gen-la Jampa ist seit vielen Jahren ein Schüler des Ehrw. Geshe Kelsang Gyatso Rinpoche. Unter Geshe-las Leitung hat er an vielen Zentren und auf vielen internationalen Veranstaltungen unterrichtet. Gen-la wird für seine Fähigkeit geschätzt, die Herzen der Menschen mitseiner Aufrichtigkeit und liebevollen Güte zu erreichen.
Gen-la Kelsang Kunsang

Gen-la kelsang Kunsang

Die nationale spirituelle Leiterin der Schweiz

Gen-la Kelsang Kunsang ist die nationale spirituelle Leiterin der Schweiz, Italiens und Österreichs und ein ehemalige stellvertretende spirituelle Leiterin der NKT-IKBU und die Hauptlehrerin des KMC Edinburgh in Schottland. Sie ist seit mehr als 25 Jahren eine enge Schülerin des Ehrwürdigen Geshe Kelsang Gyatso Rinpoche und hat in dieser Zeit die Welt bereist, um Meditation zu lehren und Buddhas Unterweisungen zu erklären. Sie hat die Bewunderung und Zuneigung vieler Schüler durch ihre liebevolle Güte und ihr außergewöhnlich reines Beispiel einer modernen Kadampa Praktizierenden gewonnen. Ihre Unterweisungen sind kraftvoll und klar.

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip WordPress Flipbook Plugin Help documentation.

Internationales Tempelprojekt

Ein Projekt für den Weltfrieden​

Als der Ehrwürdige Geshe-la 1997 den ersten Tempel für den Weltfrieden im Manjushri-Zentrum eröffnete, drückte er den Wunsch aus, in jeder größeren Stadt der Welt einen modernen buddhistischen Tempel zu gründen. Um diesen und viele andere Zwecke zu erreichen, gründete er das Internationale Tempelprojekt (ITP).

Social media der kadampa tradition

Follow Us

Erfahre Neuigkeiten der Kadampas weltweit

[cartflows_checkout]